Landgarten am Stadtrand von Haan; am Veranstaltungstag 13 – 17 Uhr geöffnet

Weil uns unser Reihenhausgarten zu klein war, haben wir im Jahr 2009 ein 1 ha großes Naturgrundstück mit altem Baumbestand und Wiesen gepachtet. Ca. 1200 qm davon sind eingezäunt gegen Rehe und Wildschweine und als naturalistischer Garten angelegt.

Es erwarten Sie dort farblich harmonisch aufeinander abgestimmte Staudenbeete, viele Kräuter und Rosen, u. a. ein Ramblergang und ein kleiner Gemüsebereich.

Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, dass die Pflege des gesamten Geländes im Einklang mit der Natur erfolgt, (Wild)bienen und Schmetterlinge ein reiches Nahrungsangebot finden. Benjeshecken und Totholzhaufen wurden aufgeschichtet, Hecken und Obstbäume gepflanzt.

Bitte beachten Sie, dass dieser Garten keine eigene Adresse hat. Folgen Sie den Schildern unterhalb Pütt 11.

Die einspurige Anliegerstraße bietet wenige Parkplätze an, daher im größeren Umkreis (z.B. Hülsberger Busch, Ohligser Straße) parken. Von hier aus ist der Landgarten in ca. 300 m fußläufig zu erreichen.

Kontakt & Anfahrt
Kerstin Theuerjahr-Kannemann

Bitte beachten Sie, dass dieser Garten keine eigene Adresse hat. Folgen Sie den Schildern unterhalb Pütt 11 – einspurige Anliegerstraße mit wenigen Parkplätzen; am besten fußläufig ca. 300m von der Ohligser Straße aus zu erreichen.